Aktuelle Entwicklungen im Portfolio- und Risikomanagement - Energiemärkte im Wandel - Teil 2

14:00 Uhr
Begrüßung und Eröffnung durch den Moderator
CO2-Bepreisung
14:00 Uhr
Der Effekt eines CO2-Mindestpreises auf die deutsche Kraftwerksflotte
B.Sc. Carlos Perez Linkenheil, Energy Brainpool GmbH & Co. KG
14:30 Uhr
EU-Emissionshandelssystem-Reformierung
M.Sc. Stephan Sommer, RWI - Leibniz Institut für Wirtschaftsforschung
15:00 Uhr
Diskussion
15:15 Uhr
Kaffeepause
Europäischer Gasmarkt
15:30 Uhr
Europäischer Gasmarkt – Auswirkungen amerikanischer und russischer Rivalitäten
Dr. Ingo Ellersdorfer, Uniper SE
16:00 Uhr
Globale Gasinvestitionen und die Auswirkungen auf die europäischen Gasmärkte
M.Sc. Sina Heidari, House of Energy Markets and Finance
16:30 Uhr
Diskussion
16:45 Uhr
Ende der Veranstaltung

Die Energiewende schreitet in Deutschland und Europa voran. Gleichzeitig ändern sich die Rahmenbedingungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Energieindustrie und speziell die Energiemärkte entwickeln sich weiter. Aufgrund des immer größer werdenden Anteils erneuerbarer Erzeugung stellen Prognosen einen wichtigen Bestandteil des Risikomanagements dar und moderne Methoden mit geringen Kosten und Rechenaufwand werden benötigt. Regelleistungsmärkte werden eine wichtige Rolle im sich transformierenden Energiesystem spielen und bleiben somit ein wichtiges Thema. Sie werden weiterhin aus Sicht des Marktdesigns als auch aus der Sicht neuer Marktteilnehmer diskutiert, die sich zusätzliche Erlöse durch Bereitstellung von Dienstleistungen auf diesen Märkten erhoffen. Derweil verändern sich die Bedingungen für traditionelle Energieerzeugung , die während des Übergangs benötigt wird, weiter. Eine Reform des EU-Emissionshandelssystems scheint unmittelbar bevorzustehen und die Einführung eines CO2-Mindestpreises hätte großen Auswirkungen auf vermarktete Anlagen und Portfolien, während die Entwicklung auf dem europäischen Gasmarkt ebenfalls Einfluss auf das Portfolio- und Risikomanagement hat.

Im Rahmen des Workshops „Aktuelle Entwicklungen im Portfolio- und Risikomanagement“ bietet das Kongressprogramm der E-world eine Plattform zum Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis. In vier Themenblöcken werden unterschiedliche Facetten der in ihrer Transformation voranschreitenden Energiemärkte in Deutschland und Europa präsentiert: Prognosen, Regelleistungsmärkte, CO2-Bepreisung sowie die europäischen Gasmärkte werden aus praktischer und wissenschaftlicher Sicht beleuchtet. 

Die Veranstaltung richtet sich an Praktiker aller Wertschöpfungsstufen der Energiewirtschaft sowie Wissenschaftler mit Branchenbezug. Diskussionsrunden bieten die Möglichkeit Konzepte und Erfahrungen zu diskutieren und stimulieren den Austausch zwischen allen Beteiligten.

Details

Datum:
Mittwoch 07. Feb 2018
Zeit:
14:00 Uhr - 16:45 Uhr
Ort:
Moderation: Prof. Dr. Christoph Weber
Chair for Management Science and Energy Economics,
University of Duisburg-Essen
Sprachen:
Deutsch, Englisch
Preis:
450 €

Melden Sie sich kostenlos zum offiziellen E-world Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die neuesten Meldungen zur Messe!

  • Messe Essen
  • con|energy