E-world 2020 geht mit neuer Online-Jobbörse an den Start

Die E-world energy & water hat ihre Jobbörse neu aufgesetzt und unterstützt damit die Energiebranche bei der Mitarbeitergewinnung. Ab sofort können nicht mehr nur Aussteller der Messe ihre Stellenanzeigen auf der E-world Website veröffentlichen, sondern alle Unternehmen des Energiesektors – sowohl mit nationalen als auch internationalen Jobangeboten. Das Online-Tool ermöglicht es Arbeitgebern gezielt und ohne Streuverluste ihre relevante Bewerbergruppe anzusprechen und dabei von der hohen Reichweite der Messe-Homepage zu profitieren. Das Angebot des Stellenmarktes richtet sich an junge High-Potentials und Absolventen ebenso wie an erfahrene Branchenexperten. Zum Relaunch der Jobbörse haben bereits Unternehmen wie Thüga, DB Energie, Thyssengas oder Trianel ihre Stellenangebote veröffentlicht.

„Recruiting ist ein wichtiges Thema in der Energiewirtschaft. Für Unternehmen wird es zunehmend zu einer Herausforderung, die richtigen Mitarbeiter zu finden“, so Stefanie Hamm, Geschäftsführerin der E-world. „Wir möchten die Plattform der E-world nutzen und hierbei unterstützen.“ Ihre Kollegin Sabina Großkreuz ergänzt: „Unsere Besucher sind überwiegend Fach- und Führungskräfte der Branche und bilden die relevante Bewerberzielgruppe ab. Die Jobbörse ist daher ein ideales Tool, um sich in diesem Umfeld als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren.“

Das Umfeld der E-world als ideale Präsentationsmöglichkeit

Über das Online-Jobportal - prominent platziert auf der E-world Website - können Firmen einfach und direkt Experten oder Young Professionals erreichen, die an einer neuen beruflichen Herausforderung interessiert sind. Dabei profitieren die Inserenten von einer hohen Reichweite. Schließlich ist die Website von Europas Leitmesse der Energiewirtschaft, die vom 11. bis 13. Februar 2020 in der Messe Essen stattfindet, ein gefragter Anlaufpunkt mit hohen Klickzahlen und ganzjährig vielen Besuchern. Zusätzlich werden die Stellenangebote auch über die Social-Media-Kanäle der E-world verbreitet und erreichen so ein noch größeres Publikum. Interessenten finden die Jobbörse unter e-world-essen.com/de/jobboerse.

Fachkräfte finden mit kanalübergreifenden Angeboten
Mit der erweiterten Online-Jobbörse unterstreicht die E-world ihr Ziel, die Branche auf mehreren Kanälen beim Recruiting zu unterstützen. So findet während der Messe am 13. Februar 2020 erneut das Karriereforum statt. Dabei werden rund 250 Hochschulabsolventen erwartet, die sich vor Ort über Karrieremöglichkeiten in der Energiewirtschaft informieren. Aussteller können sich im Rahmen von Podiumsdiskussionen oder einem Stand auf dem Karriereforum präsentieren und ihre Stellenanzeigen auch im Messegelände auf einem Job Board aushängen.
Weitere Informationen zum Karriereforum unter e-world-essen.com/de/fuer-aussteller/karriereforum.

Neueste Nachrichten

Meldung

Geschäftsfeld (Elektro-)Mobilität – Chancen und Herausforderungen für Energieversorger, Unternehmen und Kommunen

Zehn Millionen Elektrofahrzeuge und eine Million Ladepunkte bis 2030 - der Masterplan Ladeinfrastruktur der Bundesregierung setzt ambitionierte Ziele für den weiteren Ausbau der Elektromobilität. 2020 sollen dafür die Weichen gestellt werden.

Meldung

Cyber Security Lösungen für die Energiewirtschaft

Aufgrund des steigenden Digitalisierungsgrades in Energieunternehmen gewinnt das Thema Cyber Security in der Branche weiter an Bedeutung: Energieversorger sind attraktive Ziele für Cyberkriminelle, die das Ziel verfolgen, Zugriff auf großen Kundendatenbestände zu erlangen oder schwerwiegende Ausfälle der Energieversorgung zu erzeugen.

Pressemitteilungen

E-world 2020 bietet Fachbesuchern ein informatives Rahmenprogramm

Nach erfolgreicher Premiere findet erneut das Glasfaserforum statt.

Meldung

Innovative Stadtwerke sind Illusion. Kann ein Antiquariat Kundentouchpoint Nr.1 werden? Ein Kongress für Stadtwerke, die überleben wollen.

Der Kongressworkshop soll aufrütteln, der Titel bewusst ein wenig provozieren. Für nachhaltige Veränderungen sind unterschiedliche Perspektiven und Einflüsse zusammen an einem Tisch unverzichtbar. Wir haben mit Wolfgang Mohr, Gründer und Geschäftsführer truemind innovation GmbH, und Sascha Herbst, Gründer und Geschäftsführer dreizunull GmbH & Co. KG Kommunikationsagentur gesprochen.

Newsletter

Melden Sie sich zum offiziellen E-world Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die neusten Meldungen zur Messe!