Eka startet erweiterbare Cloud-Plattform für ein lückenloses Commodity Management

Deutschland, 11. Februar 2020 Eka Software Solutions, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für das Commodity Management, gab heute den Startschuss für seine erweiterbare Cloud-Plattform. Diese „cloud-native“ Plattform nutzt Blockchains, maschinelles Lernen und ebene/Ausgangsebene Analysen zur Automatisierung der Handels- und Geschäftsabläufe über komplexe Lieferketten für auf Commodities ausgerichtete Unternehmen aus der Landwirtschaft, Energieversorgung, Metall- und Bergbauindustrie sowie der verarbeitenden Industrie. 

Commodity-Unternehmen sehen sich heute nicht nur verstärkten Preisschwankungen gegenüber, sondern auch Kostendruck, Wettbewerb und gesunkenen Margen. Dennoch nutzen nach wie vor viele Unternehmen herkömmliche, arbeitsintensive Methoden und veraltete Insellösungen, die mit den Marktänderungen nicht Schritt gehalten haben. Wie eine Studie von Ernst & Young ergab, bergen neueste technologische Fortschritte das Potential, diese Herausforderungen erfolgreich an zugehen. Hochentwickelte, plattformgestützte Lösungen, die Systeme, Daten und Menschen miteinander verbinden, helfen Unternehmen dabei, ihrem Wettbewerb auch in volatilen Märkten den entscheidenden Schritt voraus zu bleiben. Solche Systeme maximieren den Wert von Daten, automatisieren kritische Arbeitsabläufe, minimieren Unterbrechungen in der Lieferkette und ermöglichen bessere fundierte Entscheidungen.

Mit der Eka-Plattform profitieren Unternehmen von mehr als 50 Applikationen, in die jahrelang gesammeltes Wissen aus dem Bereich des Commodity-Handels eingeflossen ist. Dank leistungsfähiger Analysen und Echtzeitdaten vereinfachen diese Anwendungen komplexe Vorgänge und automatisieren bislang manuell durchgeführte Geschäftsprozesse. Ausgelegt auf die gesamte Commodity-Wertschöpfungskette – von der Beschaffung über Handel und Risikomanagement bis zur Lieferkette in den Märkten landwirtschaftliche Erzeugnisse, Energie, Metalle, Bergbau, Konsumgüter und Fertigung – lassen sich die Anwendungen unabhängig voneinander implementieren und über mehrere Assetklassen hinweg miteinander verknüpfen. Ergebnis: mehr Flexibilität und Skalierbarkeit im Vergleich mit Lösungen, die auf einer monolithischen Architektur aufsetzen.

Die offene Cloud-Plattform von Eka erlaubt es Kunden und Partnern, vorhandene Anwendungen zu erweitern oder neue zu erstellen, und das bei geringstem Aufwand, ohne oder mit minimaler Codierung.

„Mit ihrer Flexibilität und Geschwindigkeit zur Anpassung an ein im stetigen Wandel befindliches Geschäftsumfeld revolutioniert die Eka-Plattform derzeit das Commodity Management. Die Kunden unserer Plattform profitieren dank schneller und nahtloser Implementierung der Lösungen über Märkte und Assetklassen hinweg von einer sofortigen Amortisierung ihrer Investments. Die Möglichkeiten der Eka-Plattform erlauben eine Digitalisierung der gesamten Commodity-Industrie, indem sie allen Beteiligten, bis in die Logistikkette hinein, erweiterte Analysen und Echtzeit-Entscheidungshilfen verfügbar macht“, so Manav Garg, CEO & Gründer von Eka Software Solutions. 

Wallace Leong, Risk Manager bei Pine Energy, erklärt: „Als schnell wachsendes Unternehmen war uns klar, dass wir eine Lösung für das Commodity Management brauchten, die unsere aktuellen Handelsoperationen unterstützt und zusammen mit uns wächst. Das Beste an der Eka-Plattform ist die Tatsache, dass sie cloud-gehostet ist, und dass wir neue Funktionen nahtlos hinzufügen können, ohne uns Gedanken über Zeitrahmen oder Implementierungsfehler machen müssen. Mit dem System können unsere Händler ihre Aktivitäten vollständig an einem Ort abwickeln. Sie melden sich einfach an, und die Plattform hält alle benötigten Informationen auf Knopfdruck bereit.“

Verknüpfte Daten bedeuten mehr Transparenz. Die Plattform von Eka basiert auf einem robusten Fundament aus verknüpften Daten und APIs. Sie verbindet getrennte Systeme und führt die Daten in wenigen Minuten an einem Ort zusammen, sodass Unternehmen eine zentralisierte Darstellung ihrer Daten erhalten, um daraus handlungsrelevante Informationen für bessere Entscheidungen zu gewinnen.  

„Die Kunden, die unsere plattformbasierten Lösungen implementiert haben, erhalten einen echten Mehrwert für ihr Unternehmen. Sie wissen die Agilität einer modernen Cloud-Plattform zu schätzen, die mit den veränderlichen Märkten schritthält. Mit der Plattform können sie über Handel und Risiken hinaus weiter blicken, denn dank der erweiterten Transparenz über die gesamte Wertschöpfungskette erkennen sie, wie und wo sie ihre Gewinnmargen vergrößern können“, konstatiert Garg abschließend. 

Die Digitalisierung wird den Commodity-Handel immer weiter umkrempeln; mit der Flexibilität der Eka-Plattform kann auf neue Anforderungen schnell reagiert werden. Damit bietet sie schon heute eine Lösung für die Herausforderungen von morgen – ein echter Game-Changer für Unternehmen im Commodity-Handel.

Über Eka

Eka zählt zu den weltweit führenden Lösungsanbietern für das digitale Commodity Management, gestützt durch Cloud-Technologie, Blockchains, maschinelles Lernen und Analysen. Die „Best-of-Breed“-Lösungen des Unternehmens decken nicht nur die gesamte Handels-Wertschöpfungskette ab, sondern auch die unterschiedlichsten Märkte wie landwirtschaftliche Erzeugnisse, Energie, Metalle und Bergbau sowie Fertigung. Eka geht im Commodity Management neue Wege – mit einer bahnbrechend neuen Architektur, die monolithische ETRM- und CTRM-Systeme in „mundgerechte“, leistungsstarke, Unternehmensanwendungen aufteilt, sodass sich die Implementierung, Einbindung und Entscheidungsfindung schneller gestaltet. Die auf maximale Mobilität ausgelegten Eka-Unternehmensapplikationen enthalten auf das Commodity-Geschäft maßgeschneiderte Algorithmen, die Unternehmen in die Lage versetzen, ihre Führungsposition in volatilen Märkten zu behaupten, da sie ihre Systeme bei Bedarf jederzeit erweitern können, schneller produktiv sind und eine höhere Investitionsrendite erzielen. Eka verfügt über Niederlassungen auf dem amerikanischen Kontinent, in Asien, Australien und der EMEA-Region, wo das Unternehmen über 100 Kunden aus den unterschiedlichsten Commodity-Segmenten unterstützt.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, besuchen Sie www.ekaplus.com und folgen Sie uns auf    und 

Neueste Nachrichten

Pressemitteilungen

E-world energy & water mit neuer Programmstruktur

Klare Themensetzung verbessert die Orientierung

Pressemitteilungen

E-world energy & water rückt Klimaschutz noch stärker in den Fokus

Digitale Präsentationsmöglichkeiten werden weiter ausgebaut

Pressemitteilungen

20. E-world energy & water setzt neue Bestmarken

Aussteller mit zahlreichen Innovationen zur fossil-freien Energieversorgung

Pressemitteilungen

Erfolgreicher Tag der Konsulate 2020

Aus über 25 Nationen – darunter Israel, Schweden, Kuwait und Kuba - kamen heute Teilnehmer zum Tag der Konsulate, um sich über neue Lösungen für die Energieversorgung von morgen zu informieren.

Newsletter

Melden Sie sich zum offiziellen E-world Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die neusten Meldungen zur Messe!