ENERGIE- UND KLIMAPOLITISCHE POSITIONEN ZUR BUNDESTAGSWAHL 2021

Der diesjährige Bundestagswahlkampf steht ganz im Zeichen der Klima- und Energiepolitik. Nie zuvor rückten die Auswirkungen des Klimawandels und die Zukunft unserer Energieversorgung derart in den Fokus einer Bundestagswahl, nie zuvor gab es so viele energiepolitische Forderungen und Erwartungen an eine neue Bundesregierung. Unabhängig von der Zusammensetzung der nächsten Regierungskoalition werden die Bereiche Energie und Klima zentrale Tätigkeitsfelder der kommenden Legislatur sein (müssen).

Wir haben uns als E-world bei verschiedenen Branchenverbänden umgehört und Wünsche, Erwartungen und Forderungen an die nächste Bundesregierung gesammelt. Einig sind sich alle in einem Punkt: Die nächsten vier Jahre werden für die Erreichung der Klimaziele maßgeblich entscheidend sein. Der Ausbau eines nachhaltigen, vernetzten und flexiblen Energiesystems muss ambitioniert vorangetrieben werden, um Deutschland als Innovationsführer zu stärken und zukunftssicher aufzustellen.

Dass die Energiewirtschaft und ihre Partner aus benachbarten Branchen entsprechende Lösungen und Technologien vorweisen können, zeigen die Aussteller der E-world regelmäßig auf der Messe. Über die Vorstellung von marktreifen Produkten und Services hinaus, sorgt auch der fachliche Austausch innerhalb des anspruchsvollen Konferenz- und Forenprogramms für neue Ideen und kontinuierliche Weiterentwicklung - denn Innovationen entsteht dort, wo Menschen diskutieren, sich gegenseitig inspirieren und antreiben. Die E-world bietet als Branchentreffpunkt Innovationstreibern eine Bühne. Die Wahl wird zeigen, inwiefern die Politik ihnen Gestaltungsspielräume eröffnet.

Wir bedanken uns bei folgenden Verbänden für ihre Statements:

  • BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.
  • Bitkom e.V.
  • BREKO Bundesverband Breitbandkommunikation e.V.
  • Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
  • Bundesverband Neue Energiewirtschaft e.V. (bne)
  • Verband kommunaler Unternehmen e. V. (VKU)
  • ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.

Lesen Sie alle Statements in unserem Kurzdossier hier.

Wenn auch Sie bereits konkrete energiepolitische Vorstellungen haben und wissen wollen, welche Parteien Ihren Wünschen am nächsten kommen, empfehlen wir Ihnen den energate Wahlcheck: Für das Online-Tool hat die energate-Redaktion die Positionen und Wahlprogramme der bislang im Bundestag vertretenen Parteien verglichen und 23 Thesen entwickelt. Diese wurden den Parteien zur Abstimmung vorgelegt. Durch Ihre Zustimmung, Ablehnung oder Neutralität gegenüber den Aussagen, errechnet das Tool, welche Partei inhaltlich am besten mit Ihnen korrespondiert. Die Befragung erfolgt selbstverständlich anonym.

Den energate Wahlcheck finden Sie unter https://www.energate-wahlcheck.de/

Neueste Nachrichten

Pressemitteilungen

E-world 2023 bietet mehr Raum für Energieträger Wasserstoff

Erstmals eigener Ausstellungsbereich „Hydrogen Solutions“

Pressemitteilungen

E-world 2023 weitet Vortragsprogramm aus

Führungstreffen Energie findet wieder am Vortag der Messe statt

Pressemitteilungen

E-world Kick-off analysiert Energieperspektiven

Bundesnetzagentur-Präsident Klaus Müller unter den hochkarätigen Redner*innen

Pressemitteilungen

E-world 2024 kehrt zum gewohnten Termin im Februar zurück

Europas Leitmesse der Energiewirtschaft findet 2024 vom 20. bis 22. Februar statt

Newsletter

Melden Sie sich zum offiziellen E-world Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die neusten Meldungen zur Messe!