Günstiger Eigenstrom Dank plug&play Solaranlage jetzt auch für gewerbliche Mieter & Pächter

Aktuelle Herausforderungen im Bereich Strom-Management für Unternehmen

Reduktion der eigenen Stromkosten, grüne Eigenstromerzeugung z.B. mit Solaranlagen und Lademöglichkeiten für E-Autos sind Themen welche aktuell viele Unternehmen zunehmend beschäftigen. Oft sind Vorhaben zu diesen Themen mit technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen verbunden:

  • Gewerbliche Mieter und Pächter haben oft keine Chance die Vorteile von günstigem Solarstrom für Ihren eigenen Betrieb zu nutzen und müssen bei aktuell steigenden Netzstromkosten voll auf Ihre Produktpreise umlegen.
  • Der in Gewerbebetrieben selbst erzeugte Ökostrom, bspw. mittels Solardachanlagen, wird oft nicht komplett selbst verbraucht, sondern teilweise, z.B. an Wochenenden, auch ins öffentliche Stromnetz eingespeist. Die Einspeise-Vergütung für „überschüssigen“ ins Stromnetz eingespeisten Strom kann teilweise die Gestehungskosten unterschreiten, wodurch die Wirtschaftlichkeit der Investition für das Unternehmen gefährdet ist.
  • Der Aufbau & Betrieb von Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge führt bei Unternehmen nicht nur zu erhöhten Stromkosten, sondern auch zu punktuellen Stromspitzen. D.h. der Netzbetreiber muss die Stabilität des Stromnetzes unterbrechungsfrei gewährleisten und muss auch die punktuellen Energiebedarfsspitzen beim Ladeprozess der E-Fahrzeuge decken, z.B. durch positive Regelleistung oder aktives Regulieren der Ladeleistung.
  • Prozesse in Unternehmen haben über den Tag natürliche Schwankungen, die sich auch in Schwankungen im Stromverbrauch bemerkbar machen. Sofern viele elektrische Verbraucher parallel in Betrieb sind, entstehen sog. Strom-Lastspitzen. Auch hierfür muss der Netzbetreiber/Energieversorger die Stabilität des Stromnetzes unterbrechungsfrei gewährleisten und die punktuellen Energiebedarfsspitzen der täglichen Prozesse mit Reservekraftwerken decken. Hierfür stellt der Energieversorger/Netzbetreiber erhöhte Stromgebühren in Rechnung.

plug&play Solaranlage mit optionalem Stromspeicher, die für jeden Mieter/Pächter realisierbar ist 

Mit dem SEK-System (Semi-mobiles plug&play EigenstromKraftwerk) wird es erstmals möglich, dass auch gewerbliche Mieter ohne großen Abstimmungsaufwand mit dem Gebäudeeigentümer eine eigene Solaranlage mit Stromspeicher betreiben und die Kostenvorteile nutzen.

Die Solarmodule werden mit innovativen Beton-Winkeln auf dem Flachdach positioniert. Die Leistungselektronik (Wechselrichter & Speicher) werden in hubwagen-fähige Schränke verbaut, und sind damit jederzeit versetzbar. Die Anbindung zw. Solaranlage auf dem Dach, Leistungselektronik-Schränken in der Halle oder im Keller und Hauselektrik erfolgt ausschließlich mit Steckverbindungen, die im Bedarfsfall schnell & unkompliziert gelöst werden können.

Durch das plug&play-Konzept und die Semi-Mobilität des „SEK“-Systems sind keine Verschraubungen in die Dachhaut und keine wesentlichen Festinstallationen mehr notwendig, daher ...

  • kein „wesentlicher Eingriff in Gebäudeinfrastruktur“
  • keine Eintragung ins Grundbuch notwendig
  • minimale Abstimmung mit Gebäudeeigentümer bzw. Vermieter/Verpächter
  • bei Verkauf der Immobilie kann Solaranlage getrennt veräußert werden
  • bei Umzug in eine andere Immobilie kann Solaranlage mit umziehen
  • geringere Versicherungskosten, da „Brandlast“ durch Batteriespeicher das Gebäude innerhalb von Minuten verlassen kann
  • erhöhte Sicherheit, bei Kellerbrand oder anstehendem Hochwasser kann teure Hardware schnell evakuiert werden
  • Stecksystem ermöglicht nachträgliche Erweiterung und/oder Anpassung ohne Planungsaufwand 

Wenn auch Sie eine kostenfreie Vorplanung für Ihre plug&play Solaranlage auf Ihrem Standort wünschen, dann freuen wir uns über Ihren Besuch an unserem Messestand GA-27 in der Galerie zw. Halle 2 und Halle 4/5! Weitere Infos auch unter www.solarloader.de

Das Innovationsnetzwerk Gegenkolbenmotorsysteme und vernetzte Kleinkraftwerke, kurz INGeKo, ist ein thematisches Leitnetzwerk des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Die INGeKo-Leistungen beinhalten:

  1. Analyse der Energieströme und Wirtschaftlichkeit Ihrer aktuellen Anlagensysteme unter Berücksichtigung der aktuellen und künftigen gesetzgebenden Rahmenbedingungen
  2. Analyse standörtlicher Potentiale zur Maximierung der Energie-Wirtschaftlichkeit unter Einbeziehung innovativer Technologien, wie z.B. standort- & netzdienliche Batteriespeicher und Power-to-X-Technologien.
  3. Konzipierung & Implementierung dezentraler Synergiekraftwerke unter Einbeziehung des neuartigen und innovativer Technologien zur individuellen und maximalen Optimierung eigener und lokaler Wertschöpfungsketten

www.ingeko-netzwerk.de

Wenn auch Sie einen kostenfreien INGeKo-Vorort- & -Ideen-Checkup für Ihre Liegenschaften in Anspruch nehmen wollen und mehr über das INGeKo-Netzwerk erfahren möchten, dann freuen wir uns über Ihren Besuch an unserem Messestand GA-27 in der Galerie zw. Halle 2 und Halle 4/5!

The Innovation Network Counter Piston Engine Systems and Networked Small Power Plants, INGeKo for short, is a thematic lead network of the German Federal Ministry for Economic Affairs and Energy.

The INGeKo services include:

1. analysis of the energy flows and economic efficiency of your current plant systems, taking into account current and future legislative frameworks

2. analysis of site-specific potentials to maximize energy cost-effectiveness, incorporating innovative technologies such as site- & grid-serving battery storage and power-to-gas technologies.

3. design & implementation of decentralized synergy power plants including the novel & highly efficient counter-piston mixed gas CHP and further innovative technologies for individual and maximum optimization of own and local value chains.

www.ingeko-netzwerk.de

If you also want to take advantage of a free INGeKo on-site & ideas checkup for your properties and would like to learn more about the INGeKo network, then we look forward to your visit at our booth GA-27 in the gallery between Hall 2 and Hall 4/5!

Als persönliche Ansprechpartner stehen Ihnen folgende Netzwerkmanager gerne zur Verfügung:

Florian Loosen - Netzwerkmanager - Energietechnik
fl@ingeko-netzwerk.de
Tel.: +49 (0) 221 9602 8802

Oleg Vilver – Leitender Netzwerkmanager – Energie & Umwelttechnik
ov@ingeko-netzwerk.de
Tel.: +49 (0) 221 9602 8804

Alexander Schank - Geschäftsführer des Netzwerkes
as@ingeko-netzwerk.de
Tel.: +49 (0) 221 9602 8810

The following network managers are available as personal contact persons:

Florian Loosen - senior network manager - energy technology

fl@ingeko-netzwerk.de

Phone: +49 (0) 221 9602 8802

Oleg Vilver - network manager - energy & environmental technology

ov@ingeko-netzwerk.de

Phone: +49 (0) 221 9602 8804

Alexander Schank - network manager

as@ingeko-netzwerk.de

Tel.: +49 (0) 221 9602 8810

Denise Krakovsky
0221 9602 8803
presse@abc-loesung.de

Neueste Nachrichten

Pressemitteilungen

E-world informiert über nachhaltige Wärmeversorgung

Neue Online-Veranstaltungsreihe „Grüne Wärme“ gibt spannende Insights.

Pressemitteilungen

Bereits jetzt hervorragender Buchungsstand für E-world 2023

Neuer Messetermin kommt in der Energiebranche gut an. Die Nachfrage nach Standfläche für die kommende E-world vom 23. bis 25. Mai 2023 ist groß. Bereits jetzt sind die Hallen 1 bis 3 ausgebucht.

Pressemitteilungen

E-world 2022 mit starker Aussteller- und Besucherresonanz

Versorgungssicherheit und Energiewende standen im Fokus der Leitmesse

Pressemitteilungen

E-world rückt Europas Energieversorgung in den Fokus

Innovationen und Diskussionen prägen die drei Messetage

Newsletter

Melden Sie sich zum offiziellen E-world Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die neusten Meldungen zur Messe!