Kongressprogramm

Hier finden Sie eine Übersicht des Konferenzangebotes der E-world 2022. Alle Veranstaltungen finden in unmittelbarer Nähe des Messegeschehens in den Konferenzzentren CCE West und CCE Süd statt.

Weitere Informationen zur geplanten Agenda finden Sie jeweils über den Button "Mehr erfahren" in der E-world Community.

Kongresstickets können über den Ticketshop der E-world gebucht werden.

Montag 07.02.2022

Diskutieren Sie mit Ihren Kollegen aus dem Management der Energiewirtschaft, der Industrie und der Politik die aktuellen Herausforderungen, Strategien und Entwicklungen auf Augenhöhe. Das Führungstreffen Energie wird zusammen von der Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH und der E-world energy & water bereits zum elften Mal durchgeführt.

Gebündelt an einem Nachmittag wird die bisherige Energiewende einer kritischen Bilanz samt Ausblick in die Zukunft unterzogen, außerdem haben Sie ausreichend Gelegenheit für Fachgespräche und Networking. Die Süddeutsche Zeitung begleitet als Medienpartner die Veranstaltung und stellt erneut den Moderator des Kongresses: Benedikt Müller-Arnold aus der Wirtschaftsredaktion stellt unseren hochrangigen Referenten kritische Fragen, die die Branche jetzt bewegen.

Veranstaltungszeitraum:
07.02.2022, 12:00 - 18:30

  Event in Kalender

Standort: Atlantic Congress Hotel, Essen

Preis: 790,- € zzgl.Ust.

ProgrammpartnerLogo SV Veranstaltungen

Dienstag 08.02.2022

In diesem Workshop zeigen wir Ihnen unterschiedlichste Arten von Digitalisierungsprojekten bei Stadtwerken. Denn wir wollen Digitalisierung greifbar machen. Dazu starten wir mit einem Vortrag von make better, der anhand diverser Beispiele aufzeigt, weshalb nicht einfach nur eine gute Lösung für den Erfolg verantwortlich ist, sondern auch die Menschen dahinter. clarifydata zeigt im Anschluss, wie aus dem Megatrend Künstliche Intelligenz echter Nutzen entsteht. 

Anschließend zeigen drei Stadtwerke ihre Ausrichtung im Vertrieb in unterschiedlichen Reifegraden. Die Stadtwerke Landsberg verstehen ihre IT-Strategie ganzheitlich und setzen darauf, dass alle Lösungen eng miteinander kommunizieren. Die Stadtwerke SH machen Kundensegmentierung zur relevanten Kennzahl für erfolgreichen Vertrieb und die Stadtwerke Kiel nutzen bereits seit einigen Jahren Künstliche Intelligenz für kundenindividuelle Beratungsinhalte.

Der Workshop schließt damit ab, dass jeder Referent Tipps und Tricks mitgibt, um erfolgreich in einen digitalen Vertrieb zu starten.

Veranstaltungszeitraum:
08.02.2022, 13:00 - 17:00

  Event in Kalender

Standort: E-world, CCE Süd, Raum M

Preis: 490,- € zzgl.Ust.

ProgrammpartnerLogo clarifydata

"Nichts ist so beständig wie der Wandel" (Heraklit)

Die Klimaziele werden die Geschäftsmodelle von Stadtwerken und anderen Energieversorgungsunternehmen und Netzbetreibern tiefgreifend verändern. Erneuerbare Stromerzeugung sowie die Wärmeversorgung muss massiv ausgebaut werden, die Stromnetze müssen für die steigenden Verbräuche ertüchtigt werden. Gasvertrieb auf Basis von fossilem Erdgas wird keine Zukunft haben und die Gasnetze müssen auf Wasserstoff und andere grüne Gase umgestellt werden oder die Gasnetzinfrastruktur muss langfristig in Frage gestellt werden. Dafür werden andere Technologien, neue Geschäftsmodelle und Finanzmittel benötigt.

In dieser Veranstaltung möchten wir die Herausforderungen und Lösungsoptionen im Zusammenhang mit dem Ziel der Klimaneutralität bis 2045 analysieren. Dabei werden die Sparten Strom, Gas und Wärme mit den Wertschöpfungsstufen Erzeugung, Netze und Vertrieb beleuchtet. Es sollen auch kontrovers diskutierte Themen wie die Nutzung von Wasserstoff für Gebäudewärme und die Möglichkeiten und Grenzen des Netzausbaus für Strom und Wärme adressiert werden.

Veranstaltungszeitraum:
08.02.2022, 13:00 - 17:00

  Event in Kalender

Standort: E-world, CCE Süd, Raum N

Preis: 490,- € zzgl.Ust.

ProgrammpartnerLogo Rödl&Partner

Mittwoch 09.02.2022

Die Rolle von EVU und Stadtwerken beim Glasfaserausbau steht im Fokus des diesjährigen Glasfaserforums. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Auswirkungen des neuen Telekommunikationsgesetzes (TKG) für die Branche. Topreferenten aus Politik, Fachverbänden und breitbanderfahrenen Stadtwerken berichten von ersten Erfahrungen mit der Umsetzung des TKG sowie über Vorgehen und Chancen beim Einstieg in das neue Geschäftsfeld.

Immer mehr Energieversorger (EVU) und Stadtwerke fügen ihrem Angebotsportfolio mit der Breitbandversorgung ihres Einzugsgebiets ein weiteres Geschäftsfeld hinzu. Um EVU und Stadtwerke darin zu unterstützen, diese neue Säule erfolgreich in ihre Produktvielfalt zu integrieren, steht das Glasfaserforum als innovatives Informations- und Networkingformat zur Verfügung. 

Veranstaltungszeitraum:
09.02.2022, 09:30 - 13:15

  Event in Kalender

Standort: E-world, CCE West, Saal Berlin

Preis: Kostenfrei

ProgrammpartnerLogo BREKO e.V.Logo MICUS StrategieberatungLogo con|energySponsorLogo WINGAS GmbH

Aufgrund des starken Zuwachses an Elektrofahrzeugen und Ladeinfrastruktur sowie der Beteiligung von Prosumern am Strommarkt gewinnt die Netzintegration der Elektromobilität zunehmend an Bedeutung. Unternehmen als auch Kommunen, die ihren Fuhrpark umrüsten, stehen vor der Herausforderung, ihre Ladeinfrastruktur zu planen, Last- und Lademanagement zu betreiben sowie Fallstricke bei gleichzeitiger Eigenversorgung und der erforderlichen Abgrenzung von Strommengen zu vermeiden. Aus Vertriebssicht sind nutzerfreundliche und gleichzeitig wirtschaftlich tragfähige Produkte gefordert, um die unterschiedlichen Zielgruppen abzuholen, damit neue Mobilitätsdienstleistungen in der Fläche Erfolg haben.

Der Workshop verbindet einen Überblick zu aktuellen Rechtsfragen im Bereich Elektromobilität mit konkreten Anregungen zur operativen Umsetzung. Dabei geben die Expert*innen von Becker Büttner Held ein Update zu aktuellen Herausforderungen und zeigen Handlungsoptionen und Lösungsansätze auf. 

Der Workshop richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeiter*innen in Unternehmen, die Mobilitätsthemen in der Praxis umsetzen. Zielgruppe sind dabei sowohl Energieversorger und andere Mobilitätsdienstleister sowie Kommunen und Unternehmen, die an ihrem Standort auf E-Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur umrüsten.

Veranstaltungszeitraum:
09.02.2022, 09:30 - 17:00

  Event in Kalender

Standort: E-world, CCE West, Saal New York

Preis: 690,- € zzgl.Ust.

ProgrammpartnerLogo Becker Büttner Held (BBH)

Die Begeisterung für Wasserstoff ist in der deutschen, europäischen und internationalen Energiewirtschaft ungebrochen. Die Einsatzmöglichkeiten und das damit verbundene Potenzial zur Vermeidung von Treibhausgasemissionen auch für die Nachbarsektoren Industrie, Verkehr und Wohnen machen den Energieträger für viele Akteure interessant. Dies gilt umso mehr, wenn es sich um grünen Wasserstoff aus Erneuerbaren Energien handelt.

Katalysiert durch Wasserstoffstrategien und Förderprogramme auf allen politischen Ebenen, ist in den letzten eineinhalb Jahren ein umfangreiches Panorama an Machbarkeitsstudien, Modellprojekten und Skalierungsvorhaben entstanden. Doch welche der Erwartungen an den Energieträger sind realistisch? Welche Einsatzbereiche nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch sinnvoll machbar? Welcher Bedarf ergibt sich aus den Wasserstoffprojekten und wie kann er gedeckt werden?

Das Forum Wasserstoff im Rahmen der E-world 2022 tritt an, diese Fragen in der Diskussion mit wichtigen Playern der sich entwickelnden europäischen und deutschen Wasserstoffwirtschaft zu beantworten.

Veranstaltungszeitraum:
09.02.2022, 10:00 - 17:00

  Event in Kalender

Standort: E-world, CCE West, Saal Europa

Preis: Kostenfrei

ProgrammpartnerLogo nymoen strategieberatung gmbh

Das Klimaschutzgesetz (KSG) hat auch für den Gebäudesektor ehrgeizige Emissionsminderungsziele vorgegeben. Diese können Gebäudeeigentümer über die Kombination von drei Maßnahmen erreichen. Allem voran stehen die energetische Hüllensanierung und der Einsatz innovativer Anlagentechnik, ggf. in Kombination mit einem Energieträgerwechsel. Vor allem erstere ist extrem kostenintensiv. Und: Allein mit Energieeffizienzmaßnahmen kann es dem Gebäudebereich nicht gelingen, das Sektorziel zu erreichen. Daher müssen zunehmend erneuerbare Energien in der Wärmeversorgung genutzt werden. Ein verlässlicher Grünerwerdungspfad aller Energieträger (Strom, Fern- und Nahwärme und auch Gas) ist dafür das A und O.

Wohnungs- und Energiewirtschaft müssen sich deshalb auf ihre langjährige Partnerschaft besinnen und sie erneuern, denn während die Wohnungswirtschaft den verlässlichen Grünerwerdungspfad für die Zielerreichung braucht, ist die Energiewirtschaft auf langfristige und verlässliche Lieferantenbeziehungen zur Wohnungswirtschaft angewiesen. Um die durchaus hohen Investitionskostenrisiken der Energiewirtschaft abzusichern, hat sie Interesse an langfristigen und auch dynamischen Verträgen, die eine variable Preisbildung entsprechend der Kostensteigerung ermöglichen.

Um aus dieser Gemengelage eine Win-Win-Situation zu kreieren, braucht es eine Neuauflage der Partnerschaft zwischen Wohnungs- und Energiewirtschaft. Die Konferenz im Rahmen der E-world bietet Raum für den Dialog der beiden Sektoren.

Veranstaltungszeitraum:
09.02.2022, 14:00 - 17:00

  Event in Kalender

Standort: E-world, CCE West, Saal Berlin

Preis: Kostenfrei

ProgrammpartnerLogo nymoen strategieberatung gmbhSchirmherrschaftLogo GdW

Impressionen 2020

Beratung & Kontakt

Anne Buers+49 201 1022-417buers@conenergy.com Mo. bis Fr. 9 - 17 Uhr
Newsletter

Melden Sie sich zum offiziellen E-world Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die neusten Meldungen zur Messe!