pixolus macht Zählererfassungen effizient und intuitiv

Apps für alle, die Energieverbräuche erfassen – Scanfunktion deutlich verbessert

Köln, 31. Mai 2022 | pixolus hat sich mit der speziell für Energiezähler entwickelten Scan- und App-Technologie im Messwesen etabliert. Inzwischen bietet pixolus
allen für die Zählererfassung relevanten Zielgruppen Apps an, Kunden kommen aus der Energie- und Wohnungswirtschaft und dem Energie- und Facility-Management. Auf der E-world 2022 präsentiert pixolus diese Apps und das neueste Update der Scanfunktion mit deutlich verbesserter Scan-Performance und Geschwindigkeit.

Die neue Lösung zur effizienten und intuitiven Zählererfassung heisst pixometer [team] und besteht aus zwei Komponenten: Einem Dispositionsportal für den Innendienst und einer App für Ableser vor Ort. Über das Portal steuern Disponenten zentral den Ablese-prozess, indem sie Ablesern bestimmte Ableseaufträge zuordnen. Die App zeigt Ablesern ihre Aufträge übersichtlich an. Die korrekte Zählerzuordnung erfolgt per integriertem Barcode-Scan, der Zählerstand selbst wird mit der bewährten Scanfunktion automatisch erfasst. Zählerstände werden inkl. Belegfoto sofort ins Dispositionsportal übertragen.

Lösungen für alle relevanten Zielgruppen

  • Energieversorger und Ablesedienstleister werden mit pixometer [team] beim Massen-prozess der Turnusablesung optimal unterstützt. So werden beispielsweise ortsfremde Ableser per digitaler Karte zu Gebäuden gelotst und erhalten dort Hinweise zum Ableseauftrag. Gerade auch neue Ablesemitarbeiter kommen mit der intuitiv angelegten Ablese-App schnell zurecht. Vor Ort können Ableser unkompliziert Hinweise (z.B. Bemerkungen zum Zählerstandort) direkt in die App eingeben und so unmittelbar den Datenbestand der Netzbetreiber verbessern.
  • Für die Energie- und Wohnungswirtschaft erfassen Hausmeister zum Jahreswechsel Zählerstände. Die Aareal Bank-Gruppe und pixolus haben 2020 die Plattform Aareal Meter erfolgreich in den Markt gebracht. Kunden wie die Koblenzer Wohnungsbau-genossenschaft oder die Stadtwerke Düsseldorf geben ausgezeichnetes Feedback.
  • Energie- und Facility-Manager im kommunalen oder gewerblichen Energiemanage-ment benötigen Zählerstände in hoher, meist monatlicher Frequenz. Teilweise sind
    in Gebäuden bereits Smart Meter installiert, aber zur Ermittlung des Gesamtenergie-verbrauchs ist letztlich die Erfassung sämtlicher Verbrauchsstellen erforderlich.
    Die Energiewende verstärkt hier eindeutig die Nachfrage – die Aussagekraft von
    EDM-Systemen ist letztlich nur so gut wie die Qualität ihrer Datenbasis.
  • Privathaushalte: pixolus bietet Energielieferanten und Netzbetreibern eine App
    (White Label) an, die deren Privatkunden zur Kundenselbstablesung nutzen.

Deutlich verbesserte Scan-Performance und Geschwindigkeit 

pixolus hat die Scanfunktion zur Erfassung von Strom-, Gas- und Wasserzählern quasi neu erfunden. Auf Basis tausender von Kunden beigesteuerter Zählerfotos wurde die Bilderkennung verbessert; Ergebnis ist eine deutlich leistungsfähigere Scanlösung. Diese ist nicht nur wesentlich schneller, sondern auch anwenderfreundlicher als je zuvor:

  • Vollständig automatische Erkennung der Sparte (Strom, Gas, Wasser), des Zählertyps (mechanisch, digital), der Anzahl Zählwerke und der Stelligkeit. pixolus hat die Scanfunktion „intelligenter“ gemacht. Nutzer müssen daher keine Hintergrund-informationen mehr mitgeben, ein falscher Datenbestand ist zudem künftig keine Fehlerquelle mehr.
  • Erheblich verbesserte Erkennungsraten auf modernen Messeinrichtungen:
    Moderne Messeinrichtungen (mME) lösen im Markt mehr und mehr mechanische Ferrariszähler ab. Daher macht sich die hierfür verbesserte Erkennungsleistung besonders bemerkbar.
  • Deutlich schnellere Bilderkennung, insbesondere auf Android-Geräten:
    Tests zeigen Beschleunigungen der Verarbeitungs-Performance, teilweise bis Faktor 3.
  • Wesentlich verbesserte Barcode-Erkennung: Die Erkennung von Barcodes zur Zähleridentifikation funktioniert mit dem Update schneller und besser: Erkannt werden auch Barcodes, deren Qualität oder Kontrast dazu bisher nicht ausreichte.
  • Die optimierte Zielanzeige unterstützt bei der Kameraausrichtung beim Scanvorgang.

 Machine-Learning-Ansatz zahlt sich aus

Der moderne Erkennungskern der Zählerscanfunktion ist das Ergebnis intensiver Arbeit der Bilderkennungsspezialisten von pixolus. Die jetzt erhebliche verbesserte Scanfunktion sorgt für eine einfache, schnelle und zuverlässige Erfassung von Zählerständen und hält automatisch Belegfotos der Zähler fest. Zum einen lässt sich das Scanmodul mit wenig Aufwand unter iOS und Android in Apps anderer Anbieter integrieren, zum anderen ist es natürlich fester Bestandteil aller pixolus-Apps.

Namhafte Kunden

Zu den Partnern und Kunden von pixolus zählen u.a. die Aareal Bank-Gruppe, die EnBW AG, die Netze BW GmbH, die RheinEnergie AG und die Westenergie Metering GmbH.

----

pixolus zeigt die aktuellen App- und Scanlösungen vom 21.-23.06.2022 auf der E-world in Essen (Stand 670 in Halle 4).

Bildmaterial in Druckqualität unter https://pixometer.io/aktuelles/presse/  

Pressekontakt:
Dr. Mark Asbach | Geschäftsführer, pixolus GmbH 
+49 221 94 99 92-0 | media@pixolus.de    
Große Brinkgasse 2b | 50672 Köln 
https://pixometer.io | https://pixolus.de


Über die pixolus GmbH: 

pixolus macht mobile Datenerfassung einfach. Das Ziel ist die Entwicklung technisch hochwertiger und intuitiv bedienbarer Apps zur Datenerfassung insbesondere mittels Bilderkennung. So schafft pixolus für Kunden innovative und nachhaltige Lösungen zur Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle. Einen Schwerpunkt bilden Lösungen rund um die Zählererfassung für die Energie- und Wohnungswirtschaft und Energie- und Facility Manager. Auch für die Branchen Banken, Medizin, Chemie, Handel, Logistik und Industrie erstellt pixolus innovative Lösungen.

Neueste Nachrichten

Press Releases

E-world informs about sustainable heat supply

New online event series "Green Heat" provides exciting insights.

Press Releases

Already excellent booking status for E-world 2023

New trade fair date well received by the energy industry. The demand for exhibition space for the upcoming E-world from May 23 to 25, 2023 is high. Halls 1 to 3 are already fully booked.

Press Releases

E-world 2022 with strong feedback from exhibitors and visitors

Security of supply and energy transition in the spotlight at the leading trade fair

Press Releases

E-world places the focus on Europe’s energy supply

Innovations and discussions set the stage for the three-day trade fair

Newsletter

Register for the official E-world Newsletter and stay updated!