E-world 2020: SOLARWATT baut Zusammenarbeit mit Stadtwerken und Energieversorgern aus

Dresden, 21. Januar 2020 – SOLARWATT ist auch 2020 wieder auf der E-world in Essen vertreten. Der Dresdner Photovoltaik-Premiumanbieter zeigt auf der internationalen Fachmesse, wie Stadtwerke und Energieversorger den nächsten Schritt in die dezentrale Energiezukunft gehen können.

SOLARWATT-Geschäftsführer Detlef Neuhaus sieht die Stadtwerke in diesem Bereich zunehmend unter Zugzwang: „Die Wechselbereitschaft von Stromkunden und der Wunsch nach grünem Strom nimmt stark zu. Und als wäre das nicht genug, fragen immer mehr Eigenheimbesitzer nach sektorenübergreifenden und ganzheitlichen Energielösungen für die Bereiche Strom, Warmwasser, Heizung und E-Auto. Der Markt wird dynamischer und komplexer - man muss kein Prophet sein, um diesen Wandel zu sehen. Die Stadtwerke müssen jetzt die Entscheidung treffen, ob sie auch von dieser Entwicklung profitieren möchten. Wir stehen mit unserem Knowhow bereit, um sie auf ihrem Weg in die neue Energiewelt zu begleiten.“

Mehr als 50 kommunale Energieversorger stützen sich mittlerweile auf die Expertise von SOLARWATT – und ein guter Teil davon vertreibt bereits die in Dresden gefertigten Photovoltaik-Anlagen an seine Kunden. Dabei liefert SOLARWATT nicht nur die Hardware, sondern stellt über sein breites Installateurs-Netzwerk auch Montage- und Wartungskapazitäten bereit.

„Zu Beginn war die Skepsis auf Seiten der Stadtwerke noch relativ groß“, bestätigt SOLARWATT-Vertriebsleiter Felix Bräuer. „Mittlerweile ist das Feedback aber durchweg positiv. Bei den Stadtwerken ist angekommen, dass wir uns als Serviceanbieter der Versorger verstehen. Wir wollen mit kommunalen Anbietern kooperieren, indem wir ihnen die Möglichkeit geben, einzelne Produkte oder auch unsere Komplettsysteme in ihr Portfolio aufzunehmen. So halten sie weiter den Kontakt zu den Kunden, die sich eigentlich den erneuerbaren Energien zuwenden möchten“, erklärt er.

SOLARWATT ist in Deutschland Marktführer bei der Ausstattung von Eigenheimen mit Photovoltaik. Neben den Glas-Glas-Modulen werden auch Batteriespeicher und Energiemanagement-Systeme selbst entwickelt und produziert. Über die intuitiv bedienbare Software des EnergyManagers lassen sich nicht nur die Energieflüsse des Haushalts einfach steuern. Auch Services wie das effiziente Laden eines Elektrofahrzeugs mit Solarstrom oder die Einbindung einer Wärmepumpe werden unterstützt. „Unsere Systeme sind optimal aufeinander abgestimmt und kommen aus einer Hand. Zudem bieten wir schon heute Lösungen an, die in der Zukunft als Standard gelten werden – wie die sinnvolle Verknüpfung der PV-Anlage mit einem Elektroauto“, führt Felix Bräuer aus. Stadtwerke und Energieversorger können so in die Energiezukunft starten, ohne die Photovoltaik-Lösungen oder digitale Zugänge zum Schaltkasten mit hohem finanziellen und zeitlichen Aufwand selbst zu entwickeln.

Die E-world energy & water 2020 findet vom 11. bis 13. Februar in der Messe in Essen statt. Der SOLARWATT-Stand trägt die Nummer 326 in Halle 5.

Über SOLARWATT:

Die 1993 gegründete und weltweit tätige SOLARWATT GmbH mit Sitz in Dresden ist der führende deutsche Hersteller von Photovoltaiksystemen. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer bei Glas-Glas-Solarmodulen und gehört zu den größten Anbietern von Stromspeichern. Seit nunmehr 25 Jahren steht die Marke SOLARWATT für Premiumqualität aus deutscher Herstellung. Internationale Global Player wie BMW i, Bosch und E.ON kooperieren mit dem Mittelständler, der weltweit rund 380 Mitarbeiter beschäftigt.

Weitere Informationen: www.solarwatt.de   

Newsletter

Register for the official E-world Newsletter and stay updated!