SINTEG connects: Agree and participate - How the Energy Transition succeeds


Program

Technologisch und wirtschaftlich wird die Energiewende immer greifbarer, und der Klimawandel macht sie immer dringlicher. Viele Bürgerinnen und Bürger beteiligen sich bereits aktiv am Ausbau erneuerbarer Energie. Doch zugleich stößt die Energiewende auch auf Vorbehalte. In diesem Forum berichten Expertinnen und Experten aus den fünf SINTEG-Modellregionen von ihren Erfahrungen, Bürgerinnen und Bürger für die Energiewende ins Boot zu holen: Zum Beispiel können die Beteiligten finanzielle Mehrwerte erhalten, wenn sie ihren Stromverbrauch steuern und als Flexibilität für den Handel anbieten. Auch Mitmachaktionen können Wissen vermitteln und dadurch für die Energiewende begeistern. Darüber hinaus bietet SINTEG empirische Einblicke: C/sells präsentiert erste Ergebnisse aus einer Bevölkerungsbefragung über Einstellungen zu Smart Metering und Smart-Grid-Anwendungen, NEW 4.0 stellt die repräsentative Studie „Einstellungen zur Energiewende in Norddeutschland“ vor.

Thursday 13. Feb 2020 | 10:00 am-11:00 am | Energy Transition Forum, Halle 5

  Save Event

Moderator

Katharina Klöber, Projektträger Jülich
10:00 am SINTEG connects: Agree and participate - How the Energy Transition succeeds
Melanie Peschel, C/Sells, Arbeitspaketleiterin Partizipation
Frank Glanert, enera, EWE AG
Isabel Guzic, NEW 4.0, Akzeptanzforschung
Prof. Dr. Ingo Uhlig, WindNODE, TU Berlin, Fachgebiet Energiesysteme
Franziska Mohaupt, DESIGNETZ, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Partner
alt text
Back
Newsletter

Register for the official E-world Newsletter and stay updated!