Submetering-Gateway „Elvaco Edge“: Installation und Auslesung auch ohne Stromanschluss

Elvaco AB ist Anbieter von technologieoffenen Ende-zu-Ende-Lösungen für Energieversorger, Stadtwerke und Submetering-Unternehmen. Für die Fernauslesung von Zählern in Gebäuden wie mehrstöckigen Mehrfamilienhäusern und Gewerbeimmobilien hat das Unternehmen das Submetering-Gateway „Elvaco Edge“ entwickelt. Das Gateway kann alle drahtgebundenen Zähler und Sensoren auslesen, die der M-Bus Norm EN-13757 entsprechen, sowie alle OMS-konformen Funkzähler und Sensoren. Es arbeitet wahlweise mit Stromanschluss oder Batterie – ist somit unabhängig von der Stromversorgung und lässt sich an jedem Ort montieren. Das Gerät bietet eine bislang auf dem Markt einmalige Flexibilität: Vergleichbare Geräte sind entweder batteriebetrieben oder werden über ein Netzteil mit Strom versorgt. „Elvaco Edge“ kann beides. Die einfache Plug&Play-Installation im Feld erfordert keine IT-Kenntnisse seitens des Anwenders. Aktivierung und Konfiguration erfolgen mithilfe der „Elvaco Play App“. Ein LED-Ring auf dem Gehäuse gibt dem Installateur bereits während der Inbetriebnahme Feedback. E-World 2024, Stand 5B104 in Halle 5.

Auf dem deutschen Submetering-Markt gibt es einen großen Bedarf an batteriebetriebenen Gateways für die gleichzeitige Auslesung von Funkzählern und drahtgebundenen Zählern. Denn werden die Gateways in einem Technikraum im Keller an das Stromnetz angeschlossen, reicht die Leistung des Empfangsgerätes oft nicht, um wirklich alle Daten der Zähler und Sensoren im gesamten Gebäude zu empfangen. Deshalb werden sie häufig in Treppenhäusern montiert. Hier gibt es aber in der Regel keine Steckdosen – und wenn doch, besteht das Risiko, dass die Stromversorgung durch Unbefugte unterbrochen wird. Die bislang erhältlichen batteriebetriebenen Gateways bringen größtenteils keine ausreichende Batterieleistung mit. Elvaco hat das neue Gateway speziell für die flexible und unkomplizierte Montage an jeder beliebigen Stelle eines Gebäudes entwickelt, unabhängig von Stromanschlüssen. Das Gehäuse kann zum Schutz vor Manipulation verplombt werden.

Markus Drexler, Head of Sales DACH und Managing Director der Elvaco GmbH, erklärt: „Es gibt zwar Geräte am Markt, die mit Batterie oder Netzteil funktionieren. All diese Geräte lesen jedoch nur wireless M-Bus, also Funkzähler, aus. Für wired M-Bus-Zähler werden andere Gateways eingesetzt. Unser großer Vorteil als Elvaco ist die maximale Flexibilität mit einem Gerät. Das ‘Elvaco Edge’ kann in einem Gerät beide Kommunikationstechnologien verarbeiten. Dass auch wired M-Bus Zähler mit einem batteriebetriebenen Gateway ausgelesen werden können, gibt es bisher am Markt so nicht. Wenn heute kabelgebundene M-Bus-Zähler ausgelesen werden, dann hat das Gateway immer einen Stromanschluss. Elvaco kann nun als erster Anbieter zugleich vier kabelgebundene Zähler und mehr als 1000 Funkzähler an ein Gateway anschließen. Unsere leistungsfähigen Batterien machen das möglich, denn das ‘Elvaco-Edge’ wird standardmäßig mit 2 D-Zellen ausgeliefert, die über eine große Kapazität verfügen.“

Bei Infrastrukturen mit batteriebetriebenen Geräten ist die verbleibende Kapazität der Batterie eine entscheidende Information für die Betreiber. Das „Elvaco Edge“ berichtet kontinuierlich über den aktuellen Status und die voraussichtliche Lebensdauer der Batterie. Im Normalbetrieb, zum Beispiel bei einer täglichen Übertragung von stündlichen Messwerten, hält die Batterie des „Elvaco Edge“ mindestens zehn Jahre.  Elvaco geht davon aus, dass der Bedarf an batteriebetriebenen Gateways weiter zunehmen wird. Als Folge des Fachkräftemangels finden bereits heute viele Kunden des Metering-Spezialisten kein qualifiziertes Personal für die Elektroinstallationen, die bei der Inbetriebnahme einer IoT-Infrastruktur mit Stromanschluss nötig sind. Einfache und schlanke Montage- und Installationsprozesse helfen den Betreibern von Infrastrukturen für die Fernauslesung, Personal, Zeit und Kosten zu sparen.

Über Elvaco
Die Elvaco AB realisiert seit 1984 technologieoffene Komplettlösungen und Services für die Erfassung, Bewertung und Präsentation von Energiemessdaten in Gebäuden und industriellen Anlagen. Typische Anwender sind Versorger, Messdienstleister und Industrieunternehmen. Auf Basis der erzeugten Daten erhalten diese verlässliche Entscheidungsgrundlagen für ein optimiertes und umweltbewusstes Energiemanagement. Das Angebot reicht von Zählern und Sensoren, Zählermodulen und Gateways bis hin zu cloudbasierten Systemen und zugehörigen Dienstleistungen. Zusätzlich ist Elvaco Experte im Bereich Energy Connectivity und spezialisiert auf die Entwicklung und den Einsatz von Zählerkonnektivitätsmodulen für Wärme- und Stromzähler.

Als eines der ersten Unternehmen ist Elvaco vor 40 Jahren in die smarte Energiemessung eingestiegen. Heute beschäftigt das Unternehmen mehr als 70 Mitarbeitende. Über 2.000 Kunden weltweit nutzen die Produkte und Services in den Bereichen Energieeffizienz, Rechnungsstellung und Statistik, Nah- und Fernwärme, Wasserversorgung, Gebäudeautomation, Elektrizität und Gas.
Weitere Informationen unterwww.elvaco.com/de 

Pressekontakt
Sabrina Ortmann
Tel.: 030 54909240
E-Mail: press@elvaco.com

Bild

Elvaco zeigt auf der E-World 2024 erstmals das Gateway „Elvaco Edge“ für den Einsatz in öffentlich zugänglichen Bereichen, das sowohl mit Batterie als auch über das Stromnetz betrieben werden kann (Foto: Elvaco)

Neueste Nachrichten

Press Releases
Press Releases

E-world 2025: 60 percent of exhibitors have already rebooked

Re-booking registrations still possible until May 7

Press Releases

E-world 2024 impresses with new exhibitor and visitor record

Leading European trade fair sparks energy industry transformation

Press Releases

900 exhibitors provide impetus for the future of energy at E-world 2024

Over 50 events offer opportunities for networking and exchange

Newsletter

Register for the official E-world Newsletter and stay updated!